Date : Autre date

Live Instagram avec Bruno Peki

Nous organisons un live qui aura lieu le mercredi 6 mars à 19h00 sur notre compte Instagram @croixbleue_romande afin d’échanger sur la thématique avec Bruno Peki, humoriste et l’un des ambassadeurs de cette semaine. Le live sera ensuite rediffusé sur notre compte lors de la semaine d’action.

Emission de radio « La ligne de coeur »

La ligne de cœur du 6 mars 2024, émission de radio animée par Jean-Marc Richard, organise une soirée dédiée à la thématique « enfants de parents avec une addiction ». L’humoriste Bruno Peki, la chargée de projet à la Croix Bleue romande Sophie Calcagno, l’actrice et performeuse Nina Langensand, le porte- parole d’Addiction Suisse Markus Meury et d’autres invité.e.s encore échangeront et témoigneront sur les ondes de la RTS.

Plus d’informations: https://www.rts.ch/emissions/la-ligne-de-coeur/

Message de sensibilisation en musique

Mail au personnel du Service de médecine des addictions du CHUV pour rappeler aux soignant.e.s de se préoccuper du statut de parents des patient.e.s, notamment durant cette semaine.
Un lien vers une vidéo youtube sera accessible dans le mail pour découvrir une artiste française, Marguerite Thiam. Sa chanson « deuxième bouteille » comporte des formulations particulièrement parlantes et percutantes.

Plus d’information: https://www.chuv.ch/fr/fiches-psy/service-de-medecine-des-addictions-sma

Pflegekinder mit Fetaler Alkoholspektrumstörung (FASD)

In der Schweiz kommen jährlich schätzungsweise ungefähr 1700 Kinder zur Welt, welche ein Fetales Alkoholsyndrom (FAS) oder eine Fetale Alkohol Spektrum Störung (FASD) aufweisen. Damit zählt FASD – verursacht durch Alkohol in der Schwangerschaft – zu den häufigsten Behinderungen von Geburt an. Trotzdem wird die Diagnose selten eindeutig gestellt. In dieser Weiterbildung wird Grundlagenwissen vermittelt und die Umsetzung davon in der Praxis konkret erarbeitet.
Für Pflegeeltern/Adoptiveltern und Fachpersonen geeignet.

Mehr Infos: https://www.fachstelle-pflegefamilie.ch/fasd

Online Austausch für Pflege-/Adoptiveltern von Kindern mit FASD

Wenn Kinder im Mutterleib Alkohol ausgesetzt werden, kann dies zu schwerwiegenden Beeinträchtigungen führen, die zeitlebens bestehen bleiben und häufig übersehen werden. Der Familienalltag zusammen mit diesen von einer Fetalen Alkoholspektrum-Störung (FASD) betroffenen Kindern gestaltet sich herausfordernd und anspruchsvoll. Hier können sich betroffene Pflegeeltern gegenseitig unterstützen und über Hilfreiches austauschen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Infos: https://www.fachstelle-pflegefamilie.ch/vernetzung

Medienmitteilung auf digitalen und sozialen Medien, sowie Mailing an alle Akteure ‘Rund um die Geburt’

Suchtmittelkonsum in der Schwangerschaft kann für das ungeborene Kind schwerwiegende gesundheitliche Konsequenzen verursachen und die Entwicklung des Fötus massiv beeinträchtigen. Im Rahmen der Aktionswoche ‘Kinder von Eltern mit Suchterkrankung’ informieren wir Fachpersonen, welche sich beruflich mit Schwangerschaft und Geburt beschäftigen, über dieses Thema. Dabei verweisen wir auf entsprechendes Informationsmaterial und nützliche Adressen. Ausserdem bieten zu dieser Thematik eine Weiterbildung für die betreffenden Fachpersonen an.

Mehr Infos : https://www.suchtberatung-region-wil.ch/